Programmdetails



Tom Vuk und Michael Moravek & Electric Traveling Show

Lesung und Songs

Auf der Suche nach alten und neuen Wurzeln

Tom Vuk, 1966 am Bodensee geboren als Sohn eines kroatischen Vaters und einer deutschen Mutter, lebt mit seiner Familie in Weinstadt und arbeitet als Fachbereichsleiter Kultur & Sport bei der Stadt Waiblingen.
Als Musiker hat er mehrere Alben veröffentlicht und war mit seiner Band Dramagold weltweit auf Tournee. Sein erster Roman „Josip“ ist eine Chronik der Entwurzelung. „Es ist die Geschichte meines Vaters, die er mir nie erzählt hat.“ Wenn über Zugewanderte gesprochen wird, steht die Integration der Menschen in unsere Gesellschaft im Fokus. Doch bevor man Wurzeln in neuer Erde schlagen kann, muss man sie aus der alten Erde herausreißen. So brachte jeder Gastarbeiter oder jede Gastarbeiterin ein halbes Leben aus der Heimat mit – Geschichten, von denen wir kaum etwas wissen. Geschichten, wie sie der Roman „Josip“ erzählt.
Zum Buch:
Als Josip mit einem der ersten Gastarbeiterzüge in Stuttgart ankommt, bringt er außer Speck und Apfelstrudel auch eine eigene Geschichte mit. Seine Vorfahren erlebten den kroatischen Bauernaufstand, den Kampf an der russischen Front im Ersten Weltkrieg, die Gründung Jugoslawiens und das Leben der Partisanen im Zweiten Weltkrieg. Dabei ist Josip seit seiner Jugend bemüht, sich dem archaischen Leben und den Fehden in seiner Familie zu entziehen. Er verlässt das heimatliche Zagorje; auf seinem Weg liegen eine erste und eine zweite Liebe, eine Wahlfamilie, aber auch Vorbilder, die ihn enttäuschen und dazu zwingen, einen Weg für sich ganz allein zu finden. – Tom Vuk begibt sich auf die Suche nach Spuren der Geschichte seines Vaters, auch um seine eigene Geschichte besser zu verstehen.

Michael Moravek stammt ebenfalls aus dem ehemaligen Jugoslawien. Literarische Inspiration ist der Antrieb für sein Songwriting. Seit nunmehr einem halben Jahrzehnt schenkt Moravek der Bezeichnung des Singer-Songwriters neue Bedeutung. Schon das Debüt „In Transit (Is What We Are)“ (2017) brachte dem Liedermacher und feinfühligen Arrangeur begeisterte Kritiken in dutzenden Feuilletons ein – ein ambitioniertes Werk, das Blues, Jazz und Pop miteinander verbindet und einen illustren Kader aus Chicagos Musikszene auffährt.

2022 erschien das Album „Lost”, aufgenommen mit seiner Band Electric Traveling Show und von der Fachpresse als eines der besten Americana-Alben geadelt, die 2022 erschienen sind. Konzerttouren mit Electric Traveling Show und seiner vormaligen Band Planeausters führten ihn u.a. in die USA, Frankreich und Tschechien. Anfang 2023 erscheint das neue Album mit dem Titel „All That Was Lost Is Found Again“. Es ergänzt "Lost" zu einem jetzt ganzen Werk. Moraveks Musik ist nie bloß Musik, sondern immer auch ein Stück (persönliche) Geschichte und Poesie. Es geht um Entwurzelung und  Heimatlosigkeit - und um das Wiederfinden und Neu Finden.

Besetzung:
Michael Moravek – Gesang, Gitarre
Andrej Polanský – Viola, Mandoline
William Widmann – Schlagzeug
Stefan Ziezling - Bass
Ayu Requena Fuentes – Keyboards, Trompete
 

Gemeinsam gestalten Tom Vuk und Michael Moravek, die befreundet sind und bereits gemeinsam Konzerte gegeben haben, einen Abend im Zeichen einer Spurensuche nach der eigenen Herkunft.

Samstag, 18.03.2023 20:00 Uhr


Tom Vuk und Michael Moravek & Electric Traveling Show
Lesung und Songs


Vorverkauf (inkl. Gebühren)
Online und an allen VVK-Stellen (reservix).
18.- € / 14.- € erm.
Abendkasse
20.- € / 16.- € erm.
Reservierung Abendkasse (AK-Preis)
07151-5001-1674
Logo Reservix