Biergarten Schwaneninsel

Fidels Fritz

<span style="font-family: Arial, &quot;Lucida Sans&quot;, Arial, sans-serif; font-size: 14px; ">die neue Bar im Kulturhaus Schwanen</span>

Facebook

Test text

Liebe Gäste des Kulturhauses Schwanen,

ab Mitte September ist im Schwanen wieder Programm -  natürlich, wie überall, unter der Einhaltung bestimmter Regeln. Wir haben auf dieser Homepage, wie auch im Heft, einige Veranstaltungen angekündigt, von denen nicht klar ist, wie und auch ob wir sie hinsichtlich der dann jeweils aktuellen Präventionsmaßnahmen gegen die Verbreitung von Covid 19 durchführen können. Wir sind optimistisch, dann aber, wenn's nicht geht, natürlich konsequent in der Einhaltung der Bestimmungen. Dieses Vorgehen hat den Vorteil (oder Nachteil, je nach Sicht), dass man sieht, was geplant war, nun aber doch nicht stattfinden kann.

Vor allem das sonst monatlich stattfindende Singen für Alle (mit Patrick Bopp), das vom gemeinsamen Falsch- oder auch Richtig-Singen lebt, wird spannend werden. Mit wie Vielen oder Wenigen, die aus voller Kehle singen, macht das noch Sinn?  Kann man das mit ganz Wenigen durchführen, dafür aber wöchentlich - oder täglich...? Wie sieht das finanziell aus?

Jedenfalls, der Schwanen stellt sich auf die pandemische Situation ein und veranstaltet weiterhin Kabarett, Konzerte, Theater u.v.a.m., mit weitaus weniger Publikum, doch gleicher Strenge bei der Programmauswahl. Wir versuchen, trotz Abstandsregelungen, die Art von Intensität der Stimmung im  Saal zu ermöglichen, welche Voraussetzung ist für das Entstehen des Besonderen des Live-Erlebens, für das Schaffen des virtuellen Angelpunkts der Verbindung von Künstlern und Publikum.

Ihr Schwanen-Team

Aktuelles Programmheft