programmdetails



Jasmin

Theaterstück von und mit Fadi Al-Sabbagh

Jasmin
Theaterstück von Fadi Al-Sabbagh

Fadi Al-Sabbagh erzählt in seinem Theaterstück "Jasmin" von Odyssee und Erinnerungen eines Flüchtlings.

"Der Mensch wird mehrmals geboren. Das Schicksal wollte, dass ich wiedergeboren werde, aber es war eine schwere Geburt: Meine erste Emigration, das erste Gefühl, schwach, besorgt und ängstlich zu sein. Es war nicht leicht, die Menschen zu verlassen, mit denen ich meine Jugend verbracht hatte. Wir handelten, wir lernten, wir lebten nach unseren kulturellen Gebräuchen. Wir träumten mit den geringen Mitteln, die uns zur Verfügung standen. Wir lernten, dass Gemeinschaft Zugehörigkeit bedeutet, von welcher Sicherheit, Zufriedenheit und Stärke ausgeht.

Deswegen gibt es die Erinnerung, die in der Emigration größer wird. Hier bin ich ein Individuum anstelle eines Teils der Gemeinschaft. Aber ich weiß, dass ich erst am Anfang meines persönlichen Weges stehe."

Schauspiel, Skript, Regie: Fadi Al-Sabbagh
Choreographie: Gregory Darcy
Regieassistenz und Übersetzung: Scarlett Lorenz
Technik: Wael Elewi - Nour Danawer - Nassereddin Bahra

zurück

Freitag, 16. Oktober 2015 19:00 Uhr


Jasmin
Theaterstück von und mit Fadi Al-Sabbagh



Eintritt:
Vvk 12.-  / erm. 7.60 (inkl. Gebühr)
Ak 14.- / erm. 9.-

Karten:
online s.u. und an allen Vvk-Stellen (reservix)

Reservierung Abendkasse:
07151-5001-1674


Logo Reservix