programmdetails



Veli Ulevi

Russudan Meipariani, Zura Dzagnidze, Fabian Wendt, Jörg Bielfeldt

Veli Ulevi heißt auf Georgisch "unerschöpfliches Feld". Von schier unerschöpflicher Vielfalt ist auch der Freak Folk der gleichnamigen Band von Russudan Meipariani und Zura Dzagnidze, welche diesmal durch zwei weitere Ausnahmemusiker - Fabian Wendt am Fretless Bass und Jörg Bielfeldt am Schlagzeug - komplettiert ist.

Die beiden georgischen Musiker, Russudan und Zura, hat die Begeisterung für Folk, Independent und experimentelle Musik zusammengeführt. Ihre Kompositionen eröffnen ganz besondere Klangräume, die weit hinter die Hör-Landschaften des Bekannten führen und in ihrer Intensität bezaubern, anrühren und herausfordern.

Da ist Russudans sirenengleiche Stimme, die zwischen Zerbrechlichkeit, Abstraktion und roher Emotionalität changiert und in ein mitreißendes Rhythmusgeflecht aus virtuoser Gitarre, Klavier, Orgel und Keyboard eingebunden ist. Zuras Tapping eröffnet neue Dimensionen des Gitarrenspiels, und atemlos verfolgt man seine akrobatische Performance zwischen Avantgarde und Freistil, mit der er auch Daumenklaviere zum Grooven bringt. Neben elektronischen Klängen gehören auch Glockenspiel und toy piano zur ungewohnten Instrumentierung dieser "folk songs from outer space". Fabians rockige Grooves und Umspielungen im hohen Register transportieren das Ganze in neue Klangwelten. Jörgs drängende Beats schließlich befeuern die Stimmung, bis unterhalb des schwebenden Gesangs von Russudan eine perkussive Monstermaschine zu Leben erwacht zu sein scheint.

Die poetische Musik von Veli Ulevi schickt die Zuhörer auf eine Reise über die Bäume, hinter Türen und Tode und unter die Ränder des Traums.

RUSSUDAN MEIPARIANI ist 1975 in Tbilisi, Georgien, geboren. Nach dem Abschluss ihres Klavierstudiums am Tifliser Konservatorium ging sie nach Deutschland, wo sie bei Wolfgang Rihm und Sandeep Bhagwati an der Musikhochschule Karlsruhe Komposition studierte. Darüber hinaus studierte Russudan ein Jahr Komposition bei Lasse Thoresen an der Osloer Musikhochschule. Während des Studiums in Oslo begann Russudan sich besonders für die menschliche Stimme zu interessieren, und Stücke zu schreiben, die aus lautmalerischen Experimenten mit ihrer Stimme entstanden. Die Musik bezieht sowohl Elemente aus georgischer, skandinavischer und indischer Folklore als auch aus Klassik, Rock, minimal music und Mittelalterlicher Musik. Außerdem schrieb sie Musik für Filme und für unterschiedliche Kammermusik Besetzungen. Als Pianistin spielt sie im Daphioni Klaviertrio. Das Trio nahm zwei CDs mit Werken aus unterschiedlichen Epochen auf, gewann einige Wettbewerbe und spielte auf Tourneen in Europa, Georgien und Japan. Als Komponistin gewann Russudan die Kompositionswettbewerbe "Pamina" und "Close Encounters". 2007 nahm sie erste CD "Lieder aus einer Insel" mit ihren Liedern auf. 2009 gewann das Russudan Meipariani Ensemble in Mannheim den "Creole" Weltmusikwettbewerb Südwest. Im Herbst 2010 tourte sie mit Rüdiger Oppermanns "Klangwelten Festival" durch Deutschland. Gegenwärtig ist Russudan als Pianistin, Sängerin und Komponistin in verschiedenen Projekten tätig.

ZURA DZAGNIDZE, Jahrgang 1977, ist ebenfalls in Tbilisi, Georgien, geboren. Nach dem Abschluss seines Gitarrenstudiums am Tifliser Konservatorium ging er nach Deutschland, wo an der Musikhochschule Stuttgart weiter Gitarre studierte. Zwei Jahre später ging er nach London, wo er Komposition an der Trinity Ciollege of Music studierte. Nach seinem Abschluss dort leitete er als Junior Fellow und Träger eines Stipendiums ein Weltmusik Ensemble. Als Gitarrist war Zura Mitglied des Philharmonischen Renaissance- Barockensembles "Iberia Consort". Er spielt mit der New Wave Gruppe "Afternoon Version", mit der er beim Popmusik-Festival "Liga 96" den ersten Preis gewann. Darüber hinaus war er Mitbegründer des Trios "Acoustic Guitar Experiment", dessen Komposition bei der USA Songwriting Competition zu den Finalisten kam. Zeitgleich ist Zura als Gitarrist, Komponist und Produzent im sephardischen Musik-Ensemble "Assamblea Mediteranea" tätig. Als Komponist gewann Zura den Kompositionswettbewerb "Close Encounters". Gegenwärtig ist Zura als Gitarrist und Komponist in verschiedenen Formationen tätig.

zurück

Samstag, 26. Januar 2013 21:00 Uhr


Veli Ulevi
Russudan Meipariani, Zura Dzagnidze, Fabian Wendt, Jörg Bielfeldt



Eintritt:
VVK 15.- + Geb. / ermäßigt 11.- + Geb.
AK 19.- / ermäßigt 15.-


Karten:

www.kulturhaus-schwanen.de oder VVK-Stellen (reservix)


Reservierung Abendkasse:

07151-9 20 50 625


Logo Reservix