programmdetails



An Luthers Geburtstag brannten die Synagogen - Eine Anfrage

Vortrag von Pfarrerin Sybille Biermann-Rau. Dazu Musik von fojgl.

Wie konnte jüdisches Leben im Dritten Reich so radikal zerstört werden inmitten ein Volkes, das sich zum Christentum bekennt? Gab es einen Zusammenhang zur Judenfeindschaft Martin Luthers?

Das Bild Luthers ist eher erhaben und zeigt ihn als Mensch auf dem Sockel. Doch sein abgrundtiefer Hass auf Juden wurde von den Nationalsozialisten instrumentalisiert.  Diese Verbindung wurde in der Nachkriegszeit lange tabuisiert. Selbst 1983, als Luthers 500. Geburtstag gefeiert wurde, fehlte es an entsprechenden Aussagen von kirchlicher Seite. Neben dem von Biermann-Rau verfassten Buch, dessen Titel auch der des Vortrags ist, sind erst in jüngster Zeit wissenschaftliche Untersuchungen entstanden. Noch heute allerdings gibt es keine offizielle Stellungnahme zur Judenfeindschaft von Martin Luther seitens der EKD.

Pfarrerin Sybille Biermann-Rau geht in ihrem Vortrag dem schwierigen und harten Thema "Luther und der Antisemitismus der Nazionalsozialisten" systematisch und durch Quellenstudium gesichert auf auf den Grund.

zurück

Sonntag, 05.02.2017 19:30 Uhr


An Luthers Geburtstag brannten die Synagogen - Eine Anfrage
Vortrag von Pfarrerin Sybille Biermann-Rau. Dazu Musik von fojgl.



Eintritt:
5.- / ermäßigt 3.- (Abendkasse)

Reservierung Abendkasse:

07151-5001-1674

Ort:
Kulturhaus Schwanen


Logo Reservix