programmdetails



Die Falte – eine interdisziplinäre Performance, eine collagierte Komposition aus Tanz, Musik und Bildender Kunst

Projektidee und künstlerische Leitung: Gisela Sprenger-Schoch / Kira Senkpiel

„ Alles faltet sich, entfaltet sich, faltet sich wieder neu. Man nimmt in  Falten wahr, und die Welt ist in jeder Seele gefaltet.“ G. Deleuze

Die Performance ist Ergebnis eines offenen und experimentellen Arbeitsprozesses. Sie ist eine Abfolge von Faltung und Entfaltung. Ineinander und gegeneinander gefaltet werden unterschiedliche künstlerische Sparten - Tanz, Bildende Kunst und Musik und unterschiedliche  Natur- und Geisteswissenschaften. Die Falte ist  in allen Sparten der Kunst gegenwärtig und ein ausdrucksstarkes und mehrschichtiges Gestaltungsmittel. Sie ist materieller Ausdruck von Bewegung, von Entwicklung und Veränderung. Sie ist Abbild von Emotionen. Das in ihr verborgene Interpretationsangebot weckt Assoziationen und Gedankenspiele entlang der Nahtstelle von Außen und Innen, von Spannung und Entspannung, Verhüllen und Enthüllen, von Sichtbarem und Unsichtbarem. Es geht um die der Falte innewohnenden Ereignisse und Handlungen, ihre Geheimnisse.

Produktionskollektiv: Nyla van Ingen, Sawako Nunotani, Morgan O’Hara, David Schoch, Kira Senkpiel, Constanze Vogt, Siggi Kalnbach
Wissenschaftliche Beratung : Dipl.-Geol. Philipp Schlittenhardt, Dr. rer. nat. Robert Löw, Dr. Siegfried Reusch, Dr. Claudia Fleischle, Gisela Sprenger-Schoch

Mehr zum Projekt siehe https://projekt-die-falte.de

 

zurück

Donnerstag, 23.09.2021 21:30 Uhr


Die Falte – eine interdisziplinäre Performance, eine collagierte Komposition aus Tanz, Musik und Bildender Kunst
Projektidee und künstlerische Leitung: Gisela Sprenger-Schoch / Kira Senkpiel


Vorverkauf (inkl. Gebühren)
Online und an allen VVK-Stellen (reservix).
14,20 € / 8,70 € erm.
Abendkasse
16.- € / 10.- € erm.
Reservierung Abendkasse (AK-Preis)
07151-5001-1674
Logo Reservix