programmdetails



Hitlerjunge Quex

Film und Filmseminar

Ein Film vom Opfergeist der deutschen Jugend

Deutschland 1933
Regie: Hans Steinhoff
Hauptrolle: Jürgen Ohlsen

Steinhoffs "Hitlerjunge Quex" ist einer der ersten großen nationalsozialistischen Propagandafilme, der sich zudem direkt an Kinder und Jugendliche wandte. Der Film spielt während der Straßenkämpfe zwischen Kommunisten und Faschisten Anfang der 1930er Jahre. Heini Völker ist der Sohn eines zum Sozialismus tendierenden Arbeiters, der Heini davon überzeugen will, in eine linksorientierte Jugendgruppe einzutreten. Der tugendhafte Sohn fühlt sich jedoch zur Hitlerjugend hingezogen. Als Heini von einem Anschlag der Kommunisten auf ein Jugendheim der HJ erfährt, verrät er dieser den Plan....

Der Film wurde nach Ende des Zweiten Weltkrieges vom Oberkommando der alliierten Siegermächte unter Verbot gestellt. Heute liegen die Filmrechte bei der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, die seine Vorführung nur im Rahmen spezieller Bildungsveranstaltungen ermöglicht. An "Hitlerjunge Quex" kann erkannt werden, wie Propaganda funktioniert, welcher Mechanismen sie sich bedient - damals, und vielleicht auch jetzt noch?

Die Abendveranstaltung am 7.7. besteht aus der Filmvorführung, Erläuterungen zum Film von Filmkritiker Michael Kleinschmidt aus Köln (im Auftrag der Murnau-Stiftung) und anschließender Diskussion. Dabei können sich nicht zuletzt Lehrerinnen und Lehrer über die Einsatzmöglichkeiten von Film im Unterricht informieren.

Die Vormittagsangebote am 7. 7. und 8.7. sind für die Waiblinger Schulen (geeignet ab Kl. 10) gedacht. Es handelt sich um ein halbtägiges Filmseminar mit Einführung, Sichtung und Erläuterungen, sowie anschließender Gruppenarbeit zu verschiedenen Fragestellungen und einer Abschlusspräsentation der Ergebnisse im Plenum.

zurück

Mittwoch, 08. Juli 2015 08:00 Uhr


Hitlerjunge Quex
Film und Filmseminar


Gebühr Vormittagsangebote:
3.- pro Schüler


Eintritt Abendveranstaltung:

VVK 7.60 / erm. 5.40 (inkl. Geb.) // AK 8.- / erm. 6.-


Karten Vormittagsangebote:

klassenweise Anmeldung unter 07151-9 20 50 60 / kulturhaus-schwanen@waiblingen.de


Karten Abendveranstaltung:

kulturhaus-schwanen.de (online) und an allen VVK-Stellen (reservix)


Reservierung Abendkasse:

07151-9 20 50 625


Logo Reservix