programmdetails



Wladimir Kaminer

Meine kaukasische Schwiegermutter

Es ist das Paradies auf Erden; süße Melonen, emsige Bienen, pralle Weintrauben und spottbillige Prada-Taschen von Channel. Das gibt es nur an einem besonderen Ort: dem Kaukasus. Hier lebt die Schwiegermutter von Wladimir Kaminer samt ihrer Familie in Borodinowka an der Steppenstraße, einem Ort der Lebensfreude, Abenteuer und Begegnungen mit einzigartigen Menschen. Von ihnen erzählt Wladimir Kaminer so hinreißend, dass sie einem sofort ans Herz wachsen. Neben der Schwiegermutter wären da noch Onkel Joe, die Mitarbeiter der Dorfkantine, der Maler Gleb Michailowitsch oder der Imker Juri. Dazu ein paar unsichtbare springende Bartmäuse sowie die beiden frisch gekämmten Kühe der kleinen Siedlung. Als dann auch noch das deutsche Fernsehen kommt, um die Dokumentation "Kaminer goes Kaukasus" zu drehen, steht Borodinowka Kopf.

Wladimir Kaminer wurde 1967 in Moskau geboren, absolvierte eine Ausbildung zum Toningenieur für Theater und Rundfunk und studierte anschließend Dramaturgie. Seit 1990 lebt er mit seiner Frau und mittlerweile zwei Kindern in Berlin. Durch seine inzwischen international berühmte "Russendisko", den gleichnamigen Erzählband und viele weitere Bücher avancierte Kaminer zu einem der beliebtesten Autoren in Deutschland.

Mehr zum Autor unter www.russendisko.de

zurück

Montag, 11.04.2011 19:30 Uhr


Wladimir Kaminer
Meine kaukasische Schwiegermutter


Eintritt: 8.-
Karten: Stadtbücherei WN


Logo Reservix