programmdetails



Eröffnungsabend (Teil I) der 14. Bunt statt Braun - Jugendkulturwoche

Das Konzentrationlager Welzheim. Ausstellung mit Einführung

80. Jahrestag der Reichspogromnacht von 1938

In Welzheim im Rems-Murr-Kreis wurde im Jahr 1935 auf Betreiben der Gestapoleiststelle Stuttgart ein Schutzhaftlager im ehemaligen Amtsgerichtsgefängnis eingerichtet. Das Lager firmierte unter der Bezeichnung "Polizeigefängnis Welzheim". Es war eine Nebenstelle der Gestapoleitstelle Stuttgart (Hotel Silber). Der Begriff "Konzentrationslager" wurde sorgfältig vermieden, die Art des Lagers entsprach jedoch einem Konzentrationslager. Im KZ Welzheim wurden anfangs politisch nicht konforme Personen jeder Couleur und aus allen Bevölkerungsschichten gefangen gehalten, gefoltert und teilweise ermordet. Am Ende des Krieges hauptsächlich Fremdarbeiter und Kriegsgefangene.

Die Ausstellung des Historischen Vereins Welzheimer Wald e.V. führt anhand des Konzentrationslagers durch die Geschichte des 3. Reichs und stellt insbesondere dar, was Einschränkung der freien Meinungs- und Willensbildung für eine Gesellschaft bedeutet.

Einführung: Heinrich Lindauer und Hans-Georg Tröndle, Historischer Verein Welzheimer Wald e.V. Anschließend können vor den Exponaten Fragen an die Historiker gestellt werden.

zurück

Freitag, 09. November 2018 20:00 Uhr


Eröffnungsabend (Teil I) der 14. Bunt statt Braun - Jugendkulturwoche
Das Konzentrationlager Welzheim. Ausstellung mit Einführung


Eintritt: frei