programmdetails



The Mamatoo im Fritz

Pop, Rock, Funk, Soul & Blues

The Mamatoo Philosophie
"Wir wollen das Herz unserer Zuhörer berühren und sie süchtig machen nach unserem Sound. Wir wollen durch Gefühl und Leidenschaft eine Atmosphäre schaffen, bei der der Funke überspringt und unsere Musik und unsere Performance lange im Gedächtnis bleiben."

Im Jahr 2015 starteten die beiden Vollblutmusiker Peter Bürkle und Andy Holz eine intensive gemeinsame Zusammenarbeit und scharten in den darauf folgenden Monaten weitere hervorragende Musiker um sich. Im Frühjahr 2016 war die gefühlte Geburtsstunde von
The Mamatoo. Bei der Auswahl ihrer Songs sind sie in vielen Stilrichtungen und Epochen der Pophistorie unterwegs, wobei stets entscheidend ist, dass ein Song sie richtiggehend „packt“ und berührt. "Wir arbeiten dann mit diesem Song, verändern ihn und bringen unsere ganz persönliche Note mit ein. Dabei ist uns der Respekt vor den Ideen der Urheber sehr wichtig." Pop, Rock, Funk, Soul und Blues der vergangenen Jahrzehnte fließen in ihrer Musik zu einem ganz eigenen, selten gehörten Sound zusammen. Markante Merkmale des Mamatoo-Sounds sind der mehrstimmige Gesang der drei Sängerinnen sowie der bewusste Verzicht auf ein Schlagzeug. Stattdessen verleihen sie ihren Songs mit Cello, Gitarre, Piano, Bass und eigenem Looperbeat einen ganz besonderen Charakter.

 

Eintritt: frei
Spenden: sehr gerne

zurück

Samstag, 06. April 2019 20:30 Uhr


The Mamatoo im Fritz
Pop, Rock, Funk, Soul & Blues


Eintritt: frei
Spenden: sehr gerne