ausstellungsdetails


FARBE und KLANG 8.0

Ausstellung Marlies Spiekermann

Vernissage: Freitag, 28.9., 19.00 Uhr

Einführung: Uli Kost

Die Musik spricht von Klangfarben. Die Malerei von Farbklängen.

Musik entfaltet sich in der Zeit, verklingt, ist unsichtbar und geistig-immateriell. Malerei ist sichtbar, materiell, räumlich klar begrenzt.

Gern lauscht Marlies Spiekermann malend den verborgenen Schwingungen und Stimmungen von Musik. Auf der Leinwand entsteht dann ein akustisch-visuelles Zwiegespräch zwischen den Klangfarben und den Farbklängen.

Die Künstlerin wird besonders von Musik von Arvo Pärt, Erik Satie, Franz Schubert und Fanny Mendelssohn-Hensel angesprochen. So entstehen Bilder voller Stille und Kraft zwischen Harmonie und Spannung, Kompositionen, die die Fülle der Klänge erahnen lassen.

Ferner faszinieren und inspirieren die Malerin Frauen der Bibel, die in der jahrhundertelangen Auslegungsgeschichte unsichtbar geworden sind. Aus dem Rahmen gesprungene Frauen, Grenzgängerinnen.

Marlies Spiekermann denkt, zurückblickend auf acht Lebensjahrzehnte, an die Acht (8) als Symbol für die Unendlichkeit und an die Null (0) für den Neubeginn, die Neuschöpfung.

zurück




FARBE und KLANG 8.0
Ausstellung Marlies Spiekermann


Eintritt: frei

Öffnungszeiten der Ausstellung: Montag bis Freitag 9.00 - 16.00 Uhr und 17.00 - 22.00 Uhr, Samstag 17.00 - 22.00 Uhr. An Tagen mit Veranstaltungen länger als 22.00 Uhr. Sonn- und feiertags geschlossen.
Laufzeit: 28.9. - 26.10.